Themen brauchen Köpfe

Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 wurde ich über die Liste der Piratenpartei Saarbrücken zusammen mit Jose Ignacio Rodriguez Maicas mit 3,4% in den Stadtrat der Landeshauptstadt Saarbrücken gewählt.

Zunächst bildeten wir die Piratenfraktion im Stadtrat der Landeshauptstadt und begannen unsere kommunalpolitische Arbeit.
Da wir uns schon durch unsere gemeinsame Arbeit im Kreisvorstand der Piraten für die Politik in Saarbrücken interessierten, fanden wir relativ zügig unsere Themen die wir bearbeiteten.
Allerdings wurde uns sehr bald klar, dass eine sinnvolle und bürgerorientierte Arbeit notwendigerweise eine funktionierende Partei benötigt. Der gemeinsamen Einschätzung zufolge bot uns dies die Piratenpartei Ende 2015 nicht mehr.

Seit dem 23. August 2015 bin ich kein Mitglied der Piratenpartei Deutschland mehr. An diesem Tag bin ich auch von meinem Parteiamt im Kreisverband Saarbrücken zurückgetreten.

Tags darauf wurde ich Mitglied bei Bündnis 90/ Die Grünen und sehr freundlich als neues Mitglied in der B90/ Grünenfraktion im Saarbrücker Stadtrat aufgenommen. Besonders freut es mich das unsere bisherige Mitarbeiterin ihre gute Arbeit nun in unserer neuen Fraktion fortführen kann.
Wer nähere Beweggründe zu meinem Schritt erfahren möchte kann dies in einem Interview von Martin Busche im Magazin Forum nachlesen.

Zukünftig bearbeite ich in der Grünenfraktion weiterhin die Behindertenpolitik in unserer Stadt.
Desweiteren bin ich Mitglied im Werksausschuss Zoologischer Garten Saarbrücken und Beisitzer im Stadtrechtsausschus.
In den Bereichen Kultur, Umwelt und im Werksausschuss Friedhof bin ich stellvertretendes Mitglied in den entsprechenden Ausschüssen.

Verwandte Artikel